Niederspannungskabel

  • Gemäß IEC 60502-1, GB
  • XLPE-Isolierung, PVC- und LSZH-Mantel
  • Zugelassen von IEC, ISO, BV, SGS
  • Großer Vorrat an Niederspannungskabeln in verschiedenen Größen
  • Bezogene Spannung 0.6/1KV
Verwandte Produkte

1. Was sind Niederspannungskabel?

Niederspannungskabel bezieht sich auf elektrische Kabel und Garnituren, die in Anwendungen verwendet werden, die weniger Infrastruktur erfordern – dazu gehören Telefone, Sicherheitsleitungen, Feuermelder, Gegensprechanlagen und das Internet.

Stromkabel
Elektrisches Kabel

Führender Kabel- und Drahthersteller – ZW Elektrischer Draht gemäß IEC 60502-1, GB Klasse 6 Kupferleiter Zugelassen von IEC, GB Temperaturbereich: -20 °C bis +70 °C Nennwert

Mehr lesen »

Die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit, mit der die Aktivitäten eines Unternehmens ausgeführt werden, wird durch die Installation von Niederspannungskabeln beeinflusst.

Isolierende und abschirmende Materialien für Niederspannungskabel, die in diesen Kabeltypen verwendet werden, umfassen Niederspannungs-XLPE-Kabel, PVC, LSF/LSOH und Elastomermischungen.

Unter dem Außenmantel können Stahldrähte (bzw. Aluminium bei einadrigen Kabeln) oder Bänder angebracht werden, die einen zusätzlichen mechanischen Schutz bieten. Es ist wichtig, dass Sie die verfügbaren Linientypen kennen.

Niederspannungskabel

Abbildung 1: Niederspannungskabel

 Hier sind die Arten von Niederspannungskabeln:

  1. Wechselstrom (AC)

Kennzeichnend für diese Stromart ist der periodische Richtungswechsel im Leiter, der den Strom umkehrt. Wechselstrom ist eine sichere Lösung für den Strombedarf in Haushalten und Unternehmen.

  1. Gleichstrom (DC)

 Dieser Strom transportiert den Strom geradlinig. Die typischste Art von Batterie ist DC.DC funktioniert für kleinere Projekte.

Wir sind renommierte Hersteller von Niederspannungskabeln für alle Ihre Bedürfnisse.

2. Wie funktioniert Niederspannung?

Elektrische Geräte mit einer Niederspannungskabelnennleistung von 50 bis 1000 V für Wechselstrom und 75 bis 1500 V für Gleichstrom werden mit Niederspannungskabeln (NS-Kabeln) angeschlossen. Dadurch sind sie frei von elektrischem Stress. 

Die Verkabelung mit Niederspannungskabel erfordert das Wissen und die Erfahrung eines qualifizierten Technikers, der sich in der Installation auszeichnet. des gesamten Netzwerks eines gemeinsamen Spannungskabels eines Gebäudes. Sie können sicher sein, dass die Lebenserwartung bei niedriger Spannung verfügbar ist. 

Unter bestimmten Umständen muss die Verkabelungsinfrastruktur strukturiert werden, um Niederspannungsgrößen zu unterstützen. Niederspannungskabel haben mehrere Vorteile, einschließlich der Verwendung für eine Vielzahl von Anwendungen in fast jeder Art von Umgebungsstruktur.

Einige der häufigsten Niederspannungsanwendungen sind:

Telefone sind sowohl in Mehrtelefonsystemen als auch in Computernetzwerken erforderlich. Sie sind immer noch wichtig in jeder Organisation und im Home Office. In vielen Fällen umfasst die Verkabelung Einstellungen, die auf Glasfaser, Ethernet oder WLAN basieren.

Wi-Fi ist heutzutage auf fast jedem Gerät in Ihrem Büro verfügbar. Wi-Fi-Netzwerkeinstellungen verwenden elektrische Niederspannungskabel.

 Die Nachfrage nach Leitungen in Gewerbebauten ist groß. Die Verlegung von Niederspannungskabeln wird immer vorteilhafter und kostengünstiger. Niederspannungsdrahtstärke wird verwendet, da Video- und Audiogeräte zunehmend von Unternehmen verwendet werden und Kabelfernsehen abonnieren.

 Bevor Sie Kabel in Ihrer Einrichtung installieren, wählen Sie die geeignete Niederspannungskabelgröße, die Ihren Anforderungen entspricht. ZW-Kabel Wir sind ein führendes Unternehmen für Niederspannungskabel. Außerdem sind wir auch glaubwürdig 10 Lehre Niederspannungskabelverteiler.

Kabel mit Niederspannungsquerschnitt

Abbildung 2: Niederspannungsdrahtstärke                 

Überwachung und Sicherheit. Wenn es um die Entwicklung einer Sicherheits- oder Überwachungsstrategie geht, ist die Auswahl der richtigen Spezifikationen für Niederspannungskabel von entscheidender Bedeutung – Kabelverbindungen zu Videokameras, Bewegungssensoren und Alarmen werden an bestimmten Stellen angebracht. zum Beispiel. Wählen Sie aus Sicherheitsgründen auch das richtige Niederspannungs-Beleuchtungskabel.

Niederspannungs-Beleuchtungskabel

Abbildung 3: Niederspannungs-Beleuchtungskabel

 

3. Welches Material wird für Niederspannungskabel-XLPE und PVC verwendet?

Die Eigenschaften des von Ihnen verwendeten Isoliermaterials spielen eine wesentliche Rolle für den erfolgreichen Betrieb. Daher ist die Auswahl des geeigneten Isoliermaterials für Leitungen von entscheidender Bedeutung. Hier sind die Eigenschaften, nach denen Sie suchen sollten:

Eigenschaften von Isoliermaterial

  • Geringe Leitungsverluste durch hohen Isolationswiderstand.
  • Hohe Durchschlagsfestigkeit, um den Zusammenbruch des Kabels zu verhindern.
  • Hervorragende mechanische Festigkeit, um der industriellen Handhabung standzuhalten.
  • Es sollte nicht hygroskopisch sein, was bedeutet, dass es keine Feuchtigkeit aus der Luft oder dem Boden aufnehmen sollte.
  • Nicht brennbar.

Wir werden XLPE und PVC betrachten.

XLPE

Vernetztes Polyethylenkabel ist als XLPE-Kabel bekannt. Polyethylen-Kunststoff eignet sich hervorragend zur Herstellung von Hydronikschläuchen. Die Formgedächtniseigenschaften von XLPE beruhen auf seiner molekularen 3D-Bindungsstruktur. Kurz gesagt, Niederspannungs-XLPE-Kabel sind in Branchen von entscheidender Bedeutung, in denen Drähte und Kabel Folgendem ausgesetzt sind:

  • Extrem hohe Temperaturbedingungen
  • Elektrische Anwendungen mit Hochspannung
  • Stress und Abrieb
  • Flüssigkeiten wie Wasser
  • Gefährliche Chemikalien

Klempnerarbeiten, Bergbau und zahlreiche elektrische Anwendungen können alle von XLPE-Kabeln profitieren. Kabel aus vernetztem Polyethylen werden auch in der chemischen und gewerblichen Industrie sowie in der Heizungsindustrie von Wohngebäuden verwendet.

PVC (Polyvinylchlorid)

Das Isoliermaterial besteht aus synthetischen Materialien. Es wird durch Acetylen-Polymerisation hergestellt. Das Isoliermaterial besteht aus synthetischen Materialien. Es wird aus weißem Pulver hergestellt. Dieses Isoliermaterial wird mit Weichmachern gemischt, bei denen es sich um Flüssigkeiten mit hohem Siedepunkt handelt, um es für die Isolierung von Niederspannungskabeln geeignet zu machen.

 Es hat Hochtemperaturbereiche. Der Weichmacher verwandelt die Substanz in ein Gelee und macht sie plastisch. Über einen weiten Temperaturbereich bietet Polyvinylchlorid einen hervorragenden Isolationswiderstand, eine gute Durchschlagsfestigkeit und mechanische Beständigkeit. Es ist sauerstoffinert und nahezu inert gegenüber mehreren Laugen und Säuren.

PVC-isolierte Kabel werden aufgrund ihrer mechanischen Eigenschaften häufig für Niederspannungs-Beleuchtungskabel für Haushaltsbeleuchtung und Elektroinstallationen verwendet. (dh Elastizität).

Unterschiede zwischen XLPE und PVC

Der entscheidende Unterschied zwischen XLPE und PVC besteht darin, dass XLPE in Anwendungen mit hoher und niedriger Belastung eingesetzt werden kann. Seine Struktur widersteht Abrieb, Spannung und anderen Formen des Verschleißes. Da eine PVC-Isolierung nicht so viel Druck aushalten kann, ist sie nur für Niederspannungsanwendungen geeignet.

Andere bemerkenswerte Unterschiede sind:

  • XLPE-Isolierung hat eine verlängerte Lebensdauer von Niederspannungskabeln PVC-Isolierung.
  • XLPE ist umweltfreundlicher, da es kein Chlorid enthält.

        XLPE kann hohe Temperaturen mit Isolierung tolerieren.

  • Mehr Feuchtigkeitsbeständigkeit bietet vernetztes Polyethylen.

4. Wie wird Niederspannungskabel getestet?

Ich weiß, das kommt dir in den Sinn; Warum ist es notwendig, Kabel zu testen? Kabeltests sind notwendig, um die Testzeit zu verkürzen. Es wird getan, um sicherzustellen, dass:

  • Konformität des Kabels
  • Qualität der Verkabelung
  • Die Funktionalität des Kabels

Möglicherweise haben Sie einen Kabelfehler erlebt, und es wird bald zu einem Problem. Eine Sichtprüfung aller Kabel Ihrer Einrichtung ist ein fantastischer Ansatz, um Probleme zu erkennen, bevor Ausfallzeiten entstehen. Kabel werden auf Korrosion am Kupfer, Isolationsrisse, Feuchtigkeit an den Drähten und verschiedene andere Anzeichen von Kabelverschlechterung untersucht.

Leiterwiderstand testen

Mit diesem Test wird der Gleichstromwiderstand von Kupfer- oder Aluminiumleitern bestimmt. Der Widerstand eines Leiters gibt an, wie leicht er Strom fließen lässt. Größe und Aufbau eines Leiters haben Einfluss auf seinen Widerstand. Umgebungsfaktoren wie Temperatur und spezifischer Widerstand beeinflussen ebenfalls den Widerstand. Sie wird normalerweise in Ohm pro Kilometer gemessen.

Dieser Test verwendet entweder die Kelvin-Doppelbrücke mit einer Genauigkeit von 0.2 Prozent oder die Wheatstone-Brücke mit einer Genauigkeit von 0.5 Prozent.

Der Prüfling wird wie unten gezeigt ausgewählt.

  • Trommellänge 1 m, alle massiven Rundleiter
  • Eindrähtige Leiter bis einschließlich 25 mm2 Größe, mehrdrähtig oder sektorförmig Trommellänge von 5 m
  • Eine Trommellänge von 10 m für alle mehrdrähtigen oder sektorförmigen massiven Leiter ist signifikanter als 25 mm2.
  • Alle Rundleiter sind massiv. 1 Meter Trommellänge
  • Eindrähtige Leiter bis einschließlich 25 mm2 Größe, mehrdrähtig oder sektorförmig Trommellänge von 5 m
  • Eine Trommellänge von 10 m für alle mehrdrähtigen oder sektorförmigen massiven Leiter ist signifikanter als 25 mm2.

Isolationsstärke

Der Gesamtwiderstand zwischen zwei beliebigen Stellen, die durch elektrische Isolierung getrennt sind, wird durch einen Isolationswiderstandstest (IR) gemessen. Als Ergebnis bestimmt der Test, wie effektiv das Dielektrikum (Isolierung) dem Stromfluss widersteht. Solche Tests sind unerlässlich, um die Isolationsqualität eines Produkts zu bestimmen.

Führen Sie in regelmäßigen Abständen Tests durch, um potenzielle Isolationsprobleme zu erkennen und Missgeschicke oder kostspielige Produktreparaturen zu vermeiden.

Scheidendicke

Die Mantelwiderstandsprüfung ist ein wesentliches Diagnoseverfahren vor Ort, um potenzielle Kabelfehler zu erkennen. Es ist erwähnenswert, dass das Ziel dieser Übung darin besteht, die Unversehrtheit des Kabelmantels zu demonstrieren; Außenmantel dient der Abschirmung des Endkabels von der Umgebung. Daher ist die Bezeichnung „Mantelwiderstandsprüfung“ etwas irreführend.

Network Rail führt häufig Ummantelungswiderstandsprüfungen durch, um die Ummantelungsintegrität seiner graphitbeschichteten gleisseitigen NR/PS/ELP/00008-Niederspannungsheizdrähte zu erhalten. Die Graphitbeschichtung wirkt als halbleitende Schicht, durch die der potentielle Strom bis zu einer vorbestimmten Länge fließen kann, um den Test durchzuführen.

Mantelwiderstandsmessungen durch IEC 60364-6 sollte folgende Ergebnisse liefern:

  • Niederspannung von 0.5 M (Prüfspannung 250 VDC)
  • M (500 Volt) (Prüfspannung 500 VDC)
  • M bei 500 V oder höher (Prüfspannung 1000 VDC)

5. Wie vergrabe ich Niederspannungskabel?

Möchten Sie die Schönheit Ihrer Landschaft genießen? Installieren Sie ein Niederspannungskabel für den Außenbereich. Für die Außenbeleuchtung können Sie 2-adrige Niederspannung verwenden Außenkabel. Nachdem Sie die Merkmale und Eigenschaften der Niederspannungsbeleuchtung kennengelernt haben, können Sie sie begraben. Aber vorher:

Sie sollten die richtige Ausrüstung auswählen, z. B. das abgeschirmte Niederspannungskabel, und diese sorgfältig verdrahten. Wenn Sie fertig sind, können Sie alle Ihre Kabel anschließen und perfekt im Boden vergraben. Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, 6 Zoll tief in den Boden zu graben. Eine weitere gute Option ist das Graben von abgewinkelten Gräben, die eine schnelle Abdichtung ermöglichen.

Ich empfehle, dass ein qualifizierter Elektriker alle Anpassungen oder Installationen durchführt. Riskieren Sie nicht, die Installation selbst vorzunehmen, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Es gibt einige wichtige Informationen über Niederspannungskabel. Bitte hinterlassen Sie Ihren Kommentar sofort im Kommentarbereich.

Nach oben scrollen